Willkomm Höft (Schiffsbegrüßung Hamburg)

Veröffentlicht von

Hier finden Sie Informationen für Besucher der Schiffsbegrüßungsanlage Willkomm Höft an der Elbe in Wedel bei Hamburg.

Wenige Kilometer außerhalb von Hamburg ist eine besondere Sehenswürdigkeit für Touristen in Hamburg. Es ist die Schiffsbegrüßungsanlage Willkomm-Höft an der Elbe.

Willkomm Höft in Wedel

Alle Schiffe, die den großen Hamburger Hafen anlaufen, kommen von der Nordsee durch die Elbe nach Hamburg. Die Elbe zwischen Hamburg und der Nordsee ist sehr breit, zum Teil über einen Kilometer. Somit können auch die meisten großen Containerschiffe und andere Riesenschiffe der Weltmeere bis Hamburg auf der Elbe fahren. Einige Kilometer vor Hamburg kommen sie auf der Elbe an der Kleinstadt Wedel in Schleswig-Holstein vorbei. Seit den 1950er Jahren gibt es hier die Schiffsbegrüßung Willkomm Höft, in Hamburg und Umgebung kennt diese Attraktion jeder.

Containerschiff bei Willkomm Höft

Wenn ein Schiff auf der Elbe vorbeikommt, werden drei Flaggen zur Begrüßung gehisst. Die Fahnen von Hamburg, Schleswig-Holstein und Deutschland. Es wird die Nationalhymne des Schiffes über Lautsprecher gespielt. Zudem gibt es über die Lautsprecher Informationen über das Schiff wie Nationalität, Größe, Länge, Baujahr, Schiffsname, Reederei und so weiter.

Das Ganze findet auf einer in die Elbe hinein gebaute Besucherplattform im Freien statt. Auch in dem großen und bekannten Restaurant und Café „Neue Schulauer Fährhaus“ dahinter sind Lautsprecher. In einem Raum in der Gaststätte ist auch der Sprecher der Schiffsbegrüßungsanlage Willkomm Höft. Er spielt unter anderem die Nationalhymnen. Dazu hat er heute einen Computer. Er hat auch alte Kassetten mit über 150 Nationalhymnen aus der ganzen Welt. Diese kann man bei ihm kaufen. Man kann dem Mann, der die Schiffsbegrüßungen in Wedel bei Hamburg am Ufer der Elbe  durchführt, bei der Arbeit zuschauen. Auch das Hissen der Flaggen kann man beobachten. Diese sind vor dem Restaurant. Der diensthabende Mann, der die Begrüßungen durchführt, wird auch Begrüßungskapitän genannt. Sein Arbeitsraum hat den Namen „Kommandozentrale“.

Das Restaurant „Neue Schulauer Fährhaus“ ist eher aus der gehobenen Klasse. Für ein Essen mit Getränken sollte man mit 40 bis 50 Euro rechnen. Es gibt auch Kaffee und Kuchen und einiges mehr. Auch das die Gaststätte Schulauer Fährhaus einen großen Festsaal. Vom Restaurant sieht man durch große Fenster die Elbe mit den Schiffen. Im Sommer gibt es zudem einen großen Biergarten. Auch vom Biergarten sieht und hört man die Zeremonie und sieht gut die Schiffe auf der Elbe. Das Restaurant ist jeden Tag von 11:30 geöffnet. Sonntags gibt es ein tolles Frühstücksbuffet.

Willkomm Höft Schulauer Fährhaus

Auf der Plattform von Willkomm Höft ist immer einiges los. Viele Besucher warten auf die Schiffe und die Zeremonie. Von hier sieht man die Schiffe am besten. Alle Schiffe zum und vom Hamburger Hafen müssen hier vorbei. Kleine Schiffe werden nicht begrüßt. Aber es kommen meist mehrere große Schiffe pro Stunde vorbei, die eine Schiffsbegrüßung erhalten. Man muss also selten lange warten. Meist sind dies Containerschiffe, fast alle  Frachtschiffe. Manche Schiffe grüßen auch per Lichtsignal zurück. Ein weiterer Höhepunkt für die Besucher der Schiffsbegrüßungsanlage Willkomm-Höft. Ein weiteres Highlight sind die sehr seltenen Kreuzfahrtschiffe. Wenn ganz bekannte Schiffe, wie das Passagierschiff Queen Mary 2 den Hamburger Hafen anlaufen, kommen viele Menschen extra nach Wedel zum Willkomm Höft um das Schiff zu begrüßen.

Unseres Wissens ist es die einzige solche Anlage zur Schiffsbegrüßung auf der Welt.

Anfahrt Schiffsbegrüßung Willkomm-Höft Wedel bei Hamburg

Man erreicht die Schiffsbegrüßung in Wedel von Hamburg einfach mit öffentlichen Verkehrsmittel. Man nimmt die S-Bahn 1 zum Beispiel vom Hauptbahnhof, Jungfernstieg, Reeperbahn oder Altona bis zur Endhaltestelle Wedel. Dann nimmt man vor der S-Bahn-Station Wedel den Bus 189 und steigt nach wenigen Minuten an der Haltestelle „Wedel Elbstraße, Willkomm Höft“ aus. Der Bus 189 fährt etwa eine halbe Stunde weiter bis zur S-Bahn-Station Blankenese in Hamburg. Dies ist ebenfalls eine Station der S-Bahn 1, etwa auf dem halben Weg zwischen Wedel und der Hamburger Innenstadt. Man kann also von Hamburg lange S-Bahn und kurz Bus fahren und in Wedel umsteigen. Alternativ fährt man kürzer S-Bahn und länger Bus und steigt bereits in Blankenese um. Beides dauert von Hamburg (Reeperbahn) eine knappe Stunde. Der Bus 189 fährt Montag bis Samstag alle 10 Minuten tagsüber, am Sontag alle 20 Minuten. Auch die S-Bahn S1 verkehrt meist im 10-Minuten-Takt.

Es gibt in Wedel nähe der Willkomm-Höft Parkplätze, meist kostenpflichtig. Wedel ist im Landkreis Pinneberg in Schleswig-Holstein. Die kleine Stadt ist mit Hamburg zusammenbaut und nur wenige Kilometer von der Stadtgrenze von Hamburg entfernt. Die Schiffsbegrüßungsanlage ist im Stadtteil Schulau. Vo,m Willkomm-Höft in Schulau verkehrt auch eine bekannte Fähre über die Elbe. Deshalb heißt die Gaststätte Schulauer Fährhaus.

Öffnungszeiten Willkomm-Höft Schiffsbegrüßungsanlage

Im Sommer findet die Zeremonie der Schiffsbegrüßung mit Nationalhymne, Flaggen hissen usw. von 8 Uhr morgens bis 20 Uhr statt. Zu anderen Jahreszeiten zwischen 8 Uhr und Sonnenuntergang

Eintrittspreis und Gastronomie

Man kann die Schiffsbegrüßungsanlage Willkomm Höft kostenlos besuchen.

Die Preise in dem Restaurant Schulauer Fährhaus hinter dem Willkomm Höft sind eher hoch (gehobene Gastronomie). Hauptspeisen etwa 22 bis über 30 Euro. Ein Cola oder ein Bier kostet etwa 5 Euro.

In der Nähe gibt es aber einige Kioske mit Fast Food und ähnlichem. Wir haben dort, typisch Norddeutsch, leckere Fischbrötchen gegessen (etwa 3,80 Euro).

Kiosk Willkomm Höft

Kommentar hinterlassen